Über mich

Über mich

VITA

1995 – 2003 Schülerin von Holger H. Kröner im Kesselhaus Weil am Rhein
„Experimentelles Malen und Gestalten“

2004 Unterricht bei Alfred Darda, München. Kunstakademie Bad Reichenhall

2005 Unterricht bei Beate Bitterwolf, Stuttgart. Kunstakademie Bad Reichenhall

2009 Unterricht bei Robert Zielasco, Wien. Fabrik am See, Gaienhofen-Horn

2013 Unterricht bei Günther Reil, Ach a. d. Salzach (A). Kunstwerkstatt Betzigau

AUSSTELLUNGEN

1999    Gellert Basel
1999    Kulturzentrum Kesselhaus Weil am Rhein
2000    Gellert Basel
2001    Gellert Basel
2003    Stadtbibliothek Weil am Rhein
2003    Kunstsammlung St. Elisabethen Lörrach
2005    Artothek Stadtbibliothek Weil am Rhein
2005    Kulturzentrum Kesselhaus Weil am Rhein
2006    Artothek Stadtbibliothek Weil am Rhein
2006    Museum Dorfstube Weil am Rhein-Ötlingen
2007    Artothek Stadtbibliothek Weil am Rhein
2008    Kunstpalais Badenweiler (molekular)
2008    Basel BHWM Gruppenausstellung  Grenzenlos...
2009    Stadtbibliothek Weil am Rhein
2009    Basel BHWM Gruppenausstellung Grenzenlos...
2010    Notariat Dr. Claudio Nardi Lörrach - Dauerausstellung
2010    Kulturcafé Kesselhaus Weil am Rhein

2010    Basel BHWM Gruppenausstellung Grenzenlos...

2011    Artothek Stadtbibliothek Weil am Rhein

2011    Galerie Stapflehus Weil am Rhein ALL IN ONE

2012    Le Triangle, F-Huningue

2013    Kulturcafé Kesselhaus

2013    Kulturfabrik Schopfheim

2014    Kulturzentrum Le Triangle, F-Huningue

2014    Kulturcafé Kesselhaus

2015    Kulturcafé Kesselhaus

2015    Notariat Dr. Claudio Nardi, Lörrach

2015    Statement of Passion, Rheinfelden

2015    Rathausgalerie Rheinfelden

2016    Kulturcafé Kesselhaus

 

Gabriele Moll

Atelier im Kesselhaus seit 2004

Über meine Arbeit

Seit vielen Jahren befasse ich mich mit der modernen Malerei. Beim kreativen Schaffen stehen abstrakte Themen im Mittelpunkt meiner Kunst. Ich arbeite überwiegend mit Pigmenten, welche meinen Werken eine intensive Farbwirkung geben. Die Bilder vermitteln Atmosphäre und Stimmungen, zeichnen sich durch in vielen Schichten gearbeitete Werkmaterialien und daraus resultierenden Farb- und Formspielen aus. Für die Mischtechniken werden zum Beispiel Mörtel und Ölfarben kombiniert, aktuell verwende ich überwiegend Fragmente, Pigmente und Acryl. Risse und Reliefs zeugen von den einzelnen Gestaltungsschritten und verleihen den Bildern oft eine faszinierende Tiefenwirkung.

Seit Beginn fand ich im Kulturzentrum Kesselhaus einen Ort der Inspiration, der mich stets mit den unterschiedlichsten Stilen und Materialien in Berührung brachte. Ich belegte Seminare in „experimentellem Malen und Gestalten“ und besuchte Kurse und Workshops. Ausgehend von der Ölmalerei entwickelte sich die Freude an der Aquarelltechnik und am Gestalten mit Sand und Acryl. Es folgten Besuche der Kunstakademie in Bad Reichenhall, der Akademie am Bodensee für zeitgenössische Kunst und der Kunstakademie Betzigau/Allgäu.


Gabriele Moll, Malerei, Pigmente, Kulturzentrum Kesselhaus, Weil am Rhein



Gabriele Moll - gabrielemoll.de